Hochzeitsgottesdienst

Hochzeitsgottesdienst

Einer der unvergesslichsten und emotionalsten Momente im Leben ist die eigene Hochzeit und hier besonders die kirchliche Zeremonie. Für den Hochzeitsgottesdienst wird die Kirche häufig aufwendig geschmückt und schon lange Zeit vorher werden Texte und Lieder gewählt. Am Tag selbst muss sich das Brautpaar so um nichts mehr kümmern und kann sich ganz auf die Erfahrung von Pfarrer und Musiker(n) verlassen.

Die Band im Hochzeitsgottesdienst

In Sachen Hochzeitsmesse sind die Geschmäcker sehr verschieden. Einige Brautpaare wünschen sich eine konservative Hochzeit mit festlichem Orgel-Einzug und Gesangbuch-Liedern. Andere wollen die Freude des Tages durch moderne Musik ausgedrückt wissen und engagieren eine Band. Das Brautpaar steht während des Hochzeitsgottesdienstes im Mittelpunkt! Während der Organist hier keine Probleme hat, gilt es für eine Band einen Mittelweg zu finden, um während der Lieder zwar präsent zu sein, aber dennoch während der Trauung dezent im Hintergrund zu stehen.

Glorious und Hochzeitsgottesdienste

Die Band Glorious bietet sich aus verschiedenen Gründen hervorragend als Band für einen Hochzeitsgottesdienst an. Oft werden für den Hochzeitsgottesdienst Bands engagiert, welche normalerweise auf Bühnen oder in Kneipen spielen. Hier zeigt sich immer wieder, dass diesen Bands oft die Erfahrung mit der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten fehlt und es schnell zu Missverständnissen kommt. Die Band Glorious ist als Kirchenband groß geworden und kann in diesem Bereich überzeugen. Weiterhin sind zwei der vier Musiker ausgebildete Kirchenmusiker, spielen also neben den Instumenten in der Band auch Orgel. Für uns ist es also kein Problem, den festlichen Einzug mit Orgelmusik zu gestalten und dann die Gemeindelieder als Band zu begleiten. Zu guter Letzte überzeugt die Band Glorious aber naütlich besonders durch die Musik. Unser Repertoir erstreckt sich von ruhigen und sinnlichen Balladen, welche kurz nach der Trauung gespielt werden können, bis hin zu fetzigen Dankliedern, die am Ende des Gottesdienstes auf die kommende Feier vorbereiten.